Festplatten mit bis zu 60 Terabyte – Wie der Bilderflut noch Herr zu werden ist.

Gerade kündigt Seagate seine nächste Generation von Festplatten an. Diese sollten zunächst 2 TB bei den 2,5″ Notebook Festplatten und 6 TB bei den 3,5″ Desktop Festplatten betragen. Mittelfristig will der Hersteller dann 10 bis 20 TB im 2,5″ und 30 bis 60 TB im Desktop Bereich anbieten.

Seagate kündigt Festplatten mit über 20 Terabyte an | ITespresso.de.

Dies verschafft Fotografen „die zweite Luft“ beim Umgang mit den immensen Datenmengen, mit denen sie mittlerweile umgehen müssen. Die neue Generation von digitalen Spiegelreflexkameras mit Auflösungen jenseits der 35 Mio Bildpunkten je Foto lässt aktuelle Festplatten schnell alt und vor allem aussehen.

Mehr Platz bedeutet dann zwangsläufig auch mehr Fotos. Mehr Fotos wollen auch verwaltet, geordnet, bearbeiten und wiedergefunden werden. Die viel beschriebene Cloud ist derzeit noch keine Lösung. Bei Dateigrößen jenseits der 10 MB kann das Hochladen der Fotos nur eines Events schnell zum Albtraum werden. Also doch lokale sichern und ein geeignetes Tool zur Verwaltung nutzen. Nur was ist hier geeignet?

Ich werde in den kommenden Tagen hierzu einige der Programme vorstellen und die Vor- und Nachteile aufzeigen.

 

Posted in Festplatten, Photographie, Technik and tagged .

Kommentar verfassen